Pokalherbst 18

Spielbericht vom 17.08.2018        Pokalspiel gegen die Stichter

Ausnahmsweise mal auf einen Freitag haben wir uns zum Pokalspiel getroffen. Wir erwarteten die Stichter. Die Stichter, das waren Kai, Andy, Sabrina und Michael. Gespielt wurde 501 D.O. gegen 501 S.O. Nun denn…auf geht´s

Ich habe mich beim ausspielen erfolgreich (naja besser gesagt wohl verdient) für die Ersatzbank qualifiziert. Also mussten die Jungs, Olsen, Ranger und Stony, ans Gerät. Somit ging Olsen gegen Kai an den Start. Noch nicht ganz warm gelaufen musste er sich mit einer 0:2 Niederlage abfinden. Stony begann sein erstes Spiel gegen Andy. Etwas schwer getan holte er sich dennoch im dritten Satz den Punkt. Ebenso erging es Ranger gegen Sabrina. Nachdem diese den ersten Satz ausmachte, riss sich unser Ranger nochmal zusammen und holte im dritten Satz den Punkt. Erstes Drittel erfolgreich 2:1 abgeschlossen.

Noch ein wenig vom vorherigen Spiel angegriffen trat Olsen jetzt gegen Andy an. Allerdings ging der erste Satz an Andy, was Herrn Olsen wohl weniger erfreute. Also, Kampf angesagt und zack…1:2 für Olsen. Geht doch. Stony hatte nun Sabrina als Gegnerin. Unbeirrt holte er sich den Punkt mit einem souveränen 2:0 Sieg. Und obwohl es dem Ranger mit Sicherheit nicht an Kampfgeist fehlt, musste er sich dennoch gegen Kai 1:2 geschlagen geben. Zweites Drittel ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Zwischenstand 4:2.

Tja, 4:2 Führung gegen einen Gegner der Single Out spielt, heißt noch lange nicht gewonnen. Und das an einem Freitagabend mit Herrn Olsen. Er traf zum Schluss auf Sabrina. Nachdem er den ersten Satz gewonnen hatte, setzte diese sich im zweiten durch. Wieder ein dritter Satz. Ganz schön teurer Abend. Aber die Investition hat sich gelohnt. Satz drei ging an Olsen und somit der fünfte, heißersehnte Punkt. Leider reichte es nicht mehr bei Stony um den sechsten Punkt zu holen. Und zu guter Letzt durfte auch ich nochmal ran…..und wäre besser sitzen geblieben. Endstand war dann 5:4 für uns.

Ein nicht ganz eindeutiger Sieg, aber ein Sieg. Die Stichter haben sich hart zur Wehr gesetzt und so mancher Punkt wäre wohl auf deren Seite verdienter gewesen. Aber so ist das nun mal…ein bisserl Glück gehört ja auch dazu. Und einfach aus ist auch nicht immer einfach. Für die Stichter geht es jetzt im Pokal eben auf der anderen Seite weiter. Und wer weiß wie lange das Glück noch auf unserer Seite bleibt. Oder aber wir folgen Ihnen. Wir warten es ab. Jetzt geht am kommenden Samstag erst einmal die Liga los. Dann kommen uns die Wolpertinger besuchen. Mal schauen wie es das ausgeht. Bis dahin euch allen eine schöne Restwoche….

 

Spielbericht Pokalspiel vom 04.08.2018  Tripple jar nischt – All Star Team

Das Warten hat ein Ende. Die neue Saison startet mit der Pokalrunde. Wir hatten als ersten Gegner Tripple jar nischt aus Eversen. Auf deren Wunsch hin gewährten wir Ihnen Asyl und sie durften Ihr Heimrecht in unserer heiligen Halle wahrnehmen. Jaaaaa….wir können auch nett sein.

Somit trafen Pascal, Norman, Tobi und Bornie bei uns ein und begrüßten uns in ihrer „geliehenen“ Spielstätte. Wir traten mit Olsen, Ranger, Dragonrider und meiner Wenigkeit an.

Pascal und Dragonrider durften die Saison eröffnen. Pascal durfte sich dann auch den ersten gewonnen Satz gut schreiben lassen. Aber Dragonrider ließ sich nicht unterkriegen und holte sich den Punkt in den nächsten beiden Sätzen. Nun war Norman gegen Olsen am Zug. Olsen, frisch ausgeruht und Energie geladen, holte sich den Punkt mit einem 0:2 Sieg. Ich musste mich dem Tobi stellen. Obwohl ich noch den ersten Satz sicher auf unser Konto holte, musste ich mich dennoch 2:1 geschlagen geben. Naja, einer muss ja dem Gegner auch einen Punkt gönnen. Somit war dann auch schon der erste Block durch und wir führten 1:2.

Nun hatte Herr Olsen den Pascal vorm Gerät. Und auch diesen Punkt holte er 0:2. Rigoros, wie er nun meistens ist. Ich erkämpfte mir einen 1:2 Sieg gegen Norman. Mit der Sicherheit ausgewechselt zu werden, es war eindeutig zu warm für einen Kellerraum, gönnte ich mir eine Zigarettenpause, während sich Dragonrider dem Tobi stellte. Hm…Rechnung ohne den Wirt gemacht. Unser Dragonrider schlug sich mehr oder weniger selber und unterlag dem Tobi 2:0. Mist….nun durfte er sich erholt zurücklegen. War doch mein Plan…. Nichts desto trotz führten wir 2:4. Aber Erfahrungsgemäß hat das ja noch lange nichts zu sagen. Der Gegner gibt sich sehr, sehr selten kampflos geschlagen.

Und so ging es für mich gegen den eingewechselten Bornie weiter. Und obwohl ich mir den ersten Satz sicher in der 7. Runde holte, fast genauso sicher holte sich Bornie Satz zwei und drei. Tja, das kenn ich ja von mir. Stark anfangen und stark nachlassen. Verdient verloren. Jetzt schickten wir unseren Ranger in den Kampf. Gegen Norman. Und obwohl er wirklich tapfer kämpfte, unterlag Ranger ihm dann doch 2:1. Und zack…4:4. Siehste….so schnell kann das gehen. Alles hing jetzt von Tobi und Herrn Olsen ab. Jetzt kam zu der Wärme auch noch Anspannung dazu. Tobi holte sich auch gleich den ersten Satz. Um es nicht ganz so langweilig werden zu lassen, gewann Olsen Satz zwei. Man kann es ja ausreizen. Also ging es in den dritten Satz. Und auch diesen holte sich Olsen und somit unseren ersten Sieg. 4:5. Knapper geht nicht mehr.

Obwohl es doch ziemlich warm war, und das obwohl wir im Keller sind, war es ein sehr angenehmer Saisonauftakt. Und auch wenn noch nicht alle wirklich in der Saison und im Spielbetrieb angekommen sind, hatten wir echt gute und auch weniger gute Sätze dabei. Letztendlich ist es ja auch egal, ob man in der 7. Runde oder in der 25. Runde checkt. Wichtig ist der Dart zum Sieg. Manchmal bedarf es halt auch Ausdauer. Und Geduld (nicht wirklich meine Stärke). Aber wenn man einen netten Trupp als Gastgeber hat und man hier und da auch mal einen Spaß machen kann ohne das der andere gleich beleidigt ist, macht es auch noch Spaß. Auch wenn es ein Sport ist (nach knapp 25 Jahren hab ich es immer noch nicht herausgefunden, was daran Sport ist), es manchmal nicht nur an den Nerven zehrt, sollte man dabei auch seinen Spaß haben. Natürlich hat man mehr Spaß wenn man gewinnt, aber manchmal muss man halt auch nur das Beste draus machen.

Der offizielle Ligabeginn liegt ja noch etwas in weiterer Ferne. Wenn ich meinen Capitano richtig verstanden habe, was auch nicht immer einfach ist und Spaß macht, findet in knapp zwei Wochen zuerst das nächste Pokalspiel statt. Allerdings hab ich keine Ahnung auf wen wir dann treffen. Macht nix, möge kommen wer will. Bis dahin lasst euch das Wetter nicht allzu sehr aufs Gemüt schlagen, der nächste Winter kommt bestimmt.