Spielberichte

Spielbericht vom 17.11.2018 gegen Crazy Dart

Samstagabend, auf geht’s nach Celle. Die Crazys warteten. Also sammelte ich der Reihe nach Olsen, Willi und Stony ein und machte mich auf den Weg. Unser Dragonrider machte sich mit seiner Jule ebenfalls auf den Weg und somit konnte der Abend beginnen. Olsen machte auf der Fahrt bereits bekannt, dass er zumindest fünf Punkte, also einen mehr als in der Hinrunde, erwartete. Naja, dachte ich….Optimistisch (oder eher naiv) ist er ja. Die Crazys, in voller Besatzung, nahmen uns in Empfang. Also ging es mit den Teamspielen los. Stony musste mit mir gegen Pumuckl und Frank antreten. Olsen und Dragonrider hatten Stefan und Tobi. Gewohntes Schrottwichteln auf Seite der All Stars ermöglichten den Crazys ihre ersten zwei Punkte. Naja….auf in die Einzelspiele. Dort traf Stony auf Frank und ich musste Pumuckel die Stirn bieten. Frank holte sich seinen Punkt zu Null bei Stony ab. Tja, kein Kinderriegel für Stony. Bei mir stand es mittlerweile 1:1 und nachdem ich meinen letztmöglichen Matchdart vergeigte, gönnte mir Pumuckl keine zweite Chance und ich musste mich 1:2 geschlagen geben. Nun trag Dragonrider auf Stefan. Dieser bezwang unseren Drachenbändiger auch glatt mit 0:2. Olsen hingegen wollte es Tobi nicht so leicht machen und ergab sich erst im dritten Satz. Nun hatte ich Frank als Gegner. Derjenige, der nicht gegen Frauen darten kann….denjenigen den ich wohl von seiner Phobie kuriert habe, da er sich im dritten Satz doch gegen eine Frau durchsetzen konnte. Stony hingegen verdiente sich gegen Pumuckel seinen ersten Kinderriegel. Somit hatten wir es doch geschafft, schon einmal einen Punkt auf unser Konto zu bringen. Olsen und Dragonrider ergaben sich dann, zwar nicht wehrlos aber dafür erfolglos dem Stefan und dem Tobi. Somit hatten wir dann einen Halbzeitstand von 9:1 erreicht. Aber nicht zu null….und Stony war sogar noch der felsenfesten Überzeugung, es wäre noch ein Sudden Death drin. Noch so ein Optimist in meinem Team. Erstaunlich, was man bei einem Auswärtsspiel alles über die eigenen Leute erfährt. Dragonrider überließ unserm Willi den Rest. Dieser musste sich gleich Pumuckel stellen. Und was soll ich sagen: heiß wie Fritten Fett (seine eigenen Worte vor dem Spiel) spielte er ein Super Spiel. Mit 180 den Satz eröffnet, mit 135 gekontert, trotz der wenigen Punkte in den letzten Würfen und trotz dass Pumuckel den Druck mit einer 171 erhöhte, holte er sich den Punkt schließlich in der 8. Runde. Stimmung wie im Ally Pally, auf beiden Seiten. Olsen unterlag, trotz starker Gegenwehr, dem Frank 2:1. Angespornt durch Willis Sieg holte Stony seinen zweiten Kinderriegel (somit konnte er sich auch beruhigt nach Hause trauen) und ich meinen persönlichen Sieg gegen meinen neuen Freund, dem Stefan. Somit hatten wir zumindest schon mal vier von den erwarteten fünf Punkten. So stark wie Willi gegen Pumuckel aufgetreten war, so stark hat er dann gegen Frank nachgelassen und verlor 2:0. Olsen wollte fünf Punkte haben, also holte er den fünften Punkt. Knapp, aber zumindest ein 1:2 Sieg gegen Pumuckel. Nun mussten nur noch Stony gegen Stefan und ich gegen Tobi ran. Stefan holte sich seinen Sieg glatt weg mit 2:0. Tobi und ich haben etwas länger gebraucht. Wir waren uns nicht wirklich einig, wer denn nun ausmachen sollte. Und obwohl ich Meilenweit im dritten Satz zurück lag und nur dadurch aufholen konnte, weil Tobi auf eine Schnapszahl wartete, kam ich noch in Doppel Nähe. Allerdings nicht schnell genug. Nachdem Tobi Rundenweise das Doppel geübt hatte, Zeit genug hatte er ja, traf er doch noch rechtzeitig genug, bevor ich es hätte versuchen können. Somit hatten wir einen Endstand von 13:5 erreicht.

Es war seit langem mal wieder ein Abend, von dem ich sagen kann, wir haben Dart gespielt und Spaß gehabt. Das Ergebnis mag zwar eindeutig aussehen, aber die Spiele hätten auch anders ausgehen können.  Die Leistung der Crazys kam nicht dem Nahe, was sie im Hinspiel gebracht hatten. Auf unserer Seite eine kleine Leistungssteigerung. Am besten war sowieso die Stimmung. Schön, wenn man auf Menschen trifft, wo man nicht drauf achten muss was man wie sagt. Wenn man mal einfach sein kann, wie man ist. Ohne gleich schief angeschaut zu werden oder dumme Kommentare zu hören. Ja, das Team von Crazy Dart wir ihrem Namen gerecht. Und das ist gut so. Jederzeit und immer wieder gern gesehene Gäste oder aber Gastgeber. Nun ist am kommenden Wochenende erstmal wieder Pokal angesagt.

Bis dahin euch allen eine schöne Woche

 

19.11.18: Arbeitssieg vs All Star Team    ( geschrieben von Crazy Dart )

Puuh Durchatmen. In diesem Spiel haben wir nicht so recht zu unser Form gefunden aber am Ende reichte es doch. Vom Ergebnis her eine klare Sache. Doch der Reihe nach. Die Teams blieben unverändert und somit durften Frank/Pumukel vs Stony/Lieschen ran. Ein Spiel welches unsere Jungs doch recht sicher nach Hause brachten und auch unser zweites Team Stefan/Tobi hatte es gegen Olsen/Dragonrider nicht spannend gemacht. Also gingen beide Teamsspiele mit 2:0 an uns. Den Einzelauftakt machten Pumukel vs Lieschen und Frank vs Stony. Pumukel und Lieschen boten sich ein Duell auf Augenhöhe und es ging auch in den dritten Satz. Als Lieschen einen Matchdart ausließ schnappte Pumukel zu und gewann mit 2:1. Frank machte es besser und behielt gegen Stony mit 2:0 die Oberhand. Stefan vs Dragonrider war die nächste Partie. Stefan zeigte gute Darts und musste sie auch zeigen um zu bestehen. Im richtigen Augenblick war er zu Stelle und checkte. Am Ende hieß es 2:0. Tobi musste gegen Olsen schon mehr aufbieten um zu bestehen. Aber nach drei Sätzen hieß 2:1 für ihn. 6:0 nach dem ersten Durchgang. Ein beruhighendes Polster aber es fehlten ja noch einige Punkte. Also gab Frank weiter gas und setzte sich gegen Lieschen nach drei Sätzen durch. Pumukel schaffte es einfach nicht zu checken und es hieß am Ende 1:2 gegen Stony. Stefan machte gegen Olsen wieder ein gutes Spiel auch dies war wieder von nöten. 2:0 zum Schluß. Tobi gewann gegen ein gut aufgelgten Dragonrider. Somit 9:1. Ein Punkt noch und Frank wollte auch nicht lange warten bis es soweit kommen sollte. Er hatte zwar eine Menge Glück als es über drei Sätze gegen Olsen ging aber er checkte und somit war der zehnte Punkt sicher. Was dann folgte nennt man schon kollektivversagen… Pumukel fand im ersten Satz gegen Willi (kam für Dragonrider ins Spiel) einfach kein Check und gab ihn folgerichtig ab. Im zweiten Satz gab es ein Feuerwerk von Willi. Einen 180er Auftakt folgte eine weitere Tonne. Pumukel gab nicht gleich auf sondern folgte ihn mit einer 171 und zog weiter gut nach. Doch in diesem Satz war einfach kein Mittel gegen Willi zu finden. Bärenstark checkte er dann auch und gewann 2:0. Tobi und Stefan fanden ebenfalls kein Checkmittel… Lieschen krönte ihr gutes Spiel mit einem zu Null Sieg gegen Stefan. Tobi musste sich mit 1:2 gegen Stony geschlagen geben. Sollte dies nicht alles schon genug sein?? Nein Pumukel vergeigte trotz hoher Führung sein Spiel gegen Olsen. Frank schaffte mit einer guten Aufholjagd gegen Willi die Wende. Er setzte sich in drei Sätzen durch und holte somit seinen vierten Tagespunkt. Zum Abschluss setzten sich Tobi und Stefan nochmal gegen Lieschen und Stony durch. Nach diesem 13:5 Sieg bleibt man weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Damit kommen wir unseren Ziel so langsam näher. Olsen und Pumukel schafften eine 171. Willi konnte sich mit einer 180 aber behaupten. Danke an das All Star Team für dieses schöne Spiel und den lustigen Abend