Herbst 14

Spielbericht vom 13.12.2015

All Star Team gegen die Bergener Bandit´s

Am Samstagabend haben auch wir unser letztes Spiel in dieser Saison angetreten. Unsere Gastmannschaft (Gegner darf ich ja nicht mehr sagen) waren die Bergener Bandit´s. Unsere Mitaufsteiger. Und so wie ich es der Tabelle entnommen habe, auch unsere Mitabsteiger. Bislang waren die Spiele gegen die Bandit´s immer sehr Nervenaufreibend. Meist ein Kopf an Kopf Rennen. In der Hinrunde mussten wir uns 7:13 geschlagen geben. Die Bandit´s als 5 Platzierte gegen uns, Tabellenletzter. So sah es aus. Nun denn…mögen die Spiele beginnen.

Das taten wir auch. Mit den Doppelpaarungen Olsen/ich gegen Fankie/Marc. 1:2 auf die Mütze bekommen. Der Boss/Peter gegen Olli/Markus 2:1 auf die Mütze gegeben. Das kann ja was werden….die ersten Einzelspiele gingen flott von der Matte. Olsen unterlag Frankie 0:2 und die anderen drei Spiele gingen sauber 2:0 an uns. Danach ging es wieder im Wechsel. Ein Punkt für Bergen, einer für uns. Somit hatten wir in der Halbzeit den Stand von 6:4 erreicht. Wir lagen in Führung….aber auch das hat ja bei uns nichts zu sagen.

Olsen tauschte mit Jens den Platz. Somit begannen die zweiten Doppelpaarungen Jens/ich gegen Olli/Markus und der Boss/Peter gegen Frankie/Marc. Während Jens und ich unsere Niederlage auf drei Sätze legten, holten sich der Boss und Peter einen 2:0 Sieg. Wie zu Beginn der ersten Hälfte holten wir im dritten Block drei Punkte. Und gerade in Fahrt gekommen, auch im vierten Block. Somit hatten wir einen Punktestand von 13:7 und damit unseren ersten und einzigen Sieg in der Bezirksliga erreicht.

Bis zum letzten Spieltag standen wir als Tabellenletzter da. Mit gleichen Punkten, aber einem besseren Spielverhältnis haben wir mit den Bergener Bandit´s die Plätze getauscht. Somit steigen wir zwar ab, aber nicht als Tabellenletzter. Die Bandit´s steigen ebenfalls mit uns ab und wir werden uns hoffentlich auch in der kommenden Saison wieder spannende Spiele liefern. Ich für meinen Teil freue mich darauf. Starke Gegner (uups…Gäste..) bedeuten starke Spiele. Und auch der Spaßfaktor ist bei den Bergener Bandit´s ein gesicherter Punkt.

Ich wünsche euch, auch im Namen meiner Mannschaft, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielleicht trifft man ja den ein oder anderen am 10.01.2015 bei der Ligaehrung in Eversen.

Bis dahin alles Gute, bleibt gesund und gut gelaunt J J J

 

Spielbericht vom 29.11.2014

All Star Team gegen die Taverne Tiger´s

Gestern Abend haben wir unser vorletztes Spiel in der Bezirksliga absolviert. Um eine Woche vorgezogen. Mit einer fast vollständigen Mannschaft, bei uns fehlte nur Enrico der Bereitschaftsdienst hatte, empfingen wir Sir John und seine Tiger´s in unseren heiligen Hallen. Sir John folgten Metty, Cowboy und Alex. Bei uns gingen Peter, Olsen, Jens und der Boss in die erste Runde. Motte und ich machten es uns neben Biff, der als siebter Mann sich bereit erklärt hat meine Notizen für meinen Bericht zu führen (ich brauchte nur ein klein wenig Nachdruck 😉 ), gemütlich.

Nachdem wir ja in den letzten beiden Spielen etwas kampf- und widerstandslos ausgesehen haben, sollte es gestern Abend ein wenig besser ausgehen. Zwar verloren Peter und Olsen das erste Doppel gegen Alex und Cowboy und in den Einzelspielen sah es für unseren Capitano auch nicht so gut aus, aber Peter holte sich einen Punkt gegen Cowboy. Der Boss hat sich wieder gefangen und holte sich mit Jens im ersten Doppel den Punkt. Wobei ich erwähnen muss, dass sich unser Frischling Jens als echter Joker erwies. Beide Sätze im Doppel ausgemacht und dann holte er sich auch beide Punkte in den ersten Einzelspielen. Schon mal nicht schlecht. Da der Boss ebenfalls beide Einzelspiele gewann, sah es zu Halbzeit gar nicht so schlecht für uns aus. Immerhin lagen wir für einen kurzen Augenblick mit 6:4 in Führung. Peter und Olsen sind dann raus und Motte und ich durften spielen. Obwohl es im Doppel erst richtig super für uns aussah, mussten wir uns dennoch geschlagen geben, da es bei uns mit dem ausmachen nicht so funktioniert. Und auch Jens und der Boss mussten den Punkt im letzten Doppel an die Tiger´s abgeben. Leider schafften es nur noch Motte und der Boss einen Punkt zu holen. Und somit endete das Spiel mit einer 8:12 Niederlage.

Im Großen und Ganzen war es wieder mal ein gelungener Abend. Wir hatten eine Menge Spaß, es gab sehr tolle Spiele, unerwartete Siege. Jens hat sich wirklich, jedenfalls meiner Meinung nach, richtig gut etabliert. Und das ihm dann in der zweiten Hälfte die „Luft“ ausging, sei ihm verziehen. Um alle vier Spiele und beide Doppel herausragend durchzuhalten, fehlt ihm noch die Spielerfahrung. Die hab ich übrigens nach 20 Jahren noch nicht. Wir haben nicht schlecht da gestanden. Besser, viel besser als in den letzten beiden Spielen. Ich hoffe der Boss hat sich wieder gefangen und kommt auf seine alte Leistung. Der Herr Capitano wird hoffentlich nicht mehr sooft mit seiner Abwesenheit glänzen und der Rest wird die Pobacken zusammenkneifen. Ein Spiel gibt es in der Bezirksliga noch zu bewältigen. Gegen die Bergener Bandit´s. Die Bandit´s sind mit uns aufgestiegen, und wenn ich es der Tabelle richtig entnehme, steigen sie auch mit uns ab. Das bedeutet für mich, daß allerschlimmste ist geschafft. Wir haben zwar nicht so gut ausgeschaut aber es war schön mal in der Bezirksliga „Hallo“ zu sagen und die alten Gesichter wieder zu sehen. Auch wenn wir absteigen, wir haben gekämpft. Mit ein/zwei Ausnahmen wo es ein wenig anders aussah. Aber wir hatten unseren Spaß. Ich für meinen Teil, habe gelernt wo ich mich wie noch verbessern kann. Meine Schwächen gezeigt bekommen.  Mir wurde aber auch gezeigt, daß wir in einigen Punkten ein klein wenig mithalten können, was Bezirksliga bedeutet. Schwächen analysiert, Stärken wurden gezeigt. Auch wenn wir dieses mal nicht hervorragend herausstachen, es besteht die Möglichkeit das wir wieder kommen. Und das ist ein Versprechen, und meine Versprechen pflege ich zu halten.

Ich hoffe wir sehen uns alle am 10.01.2015 in Eversen. Bis dahin wünsche ich euch allen eine schöne Adventszeit. Genießt so viel Zeit mit euren Lieben wie es geht. Bis zum nächsten Mal………..

 

Anhang in eigener Sache:

Einige werden denken, warum haben die denn dann ausgewechselt? Es sah doch so gut aus, nach der ersten Hälfte. Naja, diejenigen haben ja, theoretisch gesehen, recht. Peter und Olsen hätten vielleicht, ich denke sogar mit Sicherheit, noch ein paar Punkte geholt. Aber unsere hauseigene Satzung besagt nun mal, dass nach der Halbzeit gewechselt wird. Vom Prinzip her ja auch nicht verkehrt. Jeder Spieler hat zu Beginn beim High Score die Möglichkeit in die Startformation zu kommen. Jeder Spieler hat während des Spiels die Möglichkeit sein Bestes zu geben und im Spiel zu bleiben. Jeder Ersatzspieler hat die Möglichkeit ebenfalls zu zeigen was in ihm steckt. Und sollte es nicht so sein, hat jeder Spieler die Unterstützung des anderen und es gibt keine Vorwürfe. Jeder hat somit so ziemlich die gleiche Chance. Manchmal nicht ganz nachvollziehbar, gerade nicht für Außenstehende, aber so ist unsere Satzung. Wir gewinnen und verlieren zusammen. Für manche steht der Sieg an erster Stelle. Für andere das Team an sich und der Spaßfaktor. Der „Olympische Gedanke“ zählt. Dabei sein ist alles, zusammen halten ist alles. Nur mal so am Rande bemerkt……

 

 

Spielbericht vom 21.11.2014

Head Hunters gegen All Star Team

Ausnahmsweise einmal auf einen Freitagabend machten wir uns auf den Weg nach Hermannsburg. Wieder einmal ohne unseren Capitano, ohne meine weibliche Unterstützung Motte und auch Jens fehlte uns berufsbedingt. Also nahmen wir zu fünft den Kampf gegen Heiko und seine Head Hunters auf. Eigentlich war es für uns wohl eher ein Krampf als ein Kampf. Die ersten beiden Doppelspiele gingen auch gleich 2:0 auf das Konto der Hermannsburger. Und leider wurde es in den Einzelspielen nicht besser. Außer Peter, der zwei Einzelspiele und ein Doppel mit Biff gewonnen hat, haben wir wieder keinen Punkt für uns gut schreiben können. Natürlich sind die Head Hunters, zumindest was das Darten betrifft, keine Kindergartentruppe. Auch sie spielen seit ewigen Zeiten in der Bezirksliga.  Es ist zwar nicht so, dass wir nicht hätten mithalten können, aber es reicht nun mal nicht aus um sich in der Bezirksliga zu halten. Und wenn ich mir die letzten Spiele Revue passieren lasse, hat unsere gesamte Mannschaftsleistung extrem nachgelassen. Olsen, dem ja berufs-und familienbedingt Training fehlt und nicht bei den Spielen dabei sein kann, Biff der auch selten zum Training erscheint, Motte ebenfalls aus beruflichen Gründen fehlt, Jens der zuletzt noch einen Unfall hatte und nicht spielen konnte. Irgendwie scheint im Moment der Wurm drin zu sein. Gemeinsamer Leistungsabfall. Selbst der Boss, der ja eigentlich immer gut spielt und für Punkte sorgt, hat ein extremes Leistungstief. Wenigstens kann ich sagen, daß unser Mannschaftsgeist nicht darunter leidet. Wir gewinnen gemeinsam und wir verlieren gemeinsam. Meine Hoffnung besteht jetzt darin, dass wir dieses Tief auch gemeinsam überstehen. Und da bin ich recht zuversichtlich. Die Saison ist bald zu Ende, wir werden absteigen und in der kommenden Saison mit Anlauf einen neuen Start in der A-Liga beginnen.

Wir haben das berauschende Ergebnis von 17:3 und 36:8 erreicht. Nicht lobenswert?? Hey…wir haben nicht zu Null verloren. Auch wenn die Head Hunters sich nicht wirklich haben anstrengen mussten, fair gespielt haben sie. Spaß haben wir gehabt und sogar unser liebenswerter Herr Huth kam zum Zuschauen ( nicht zum Beten ) vorbei. Und ich muss sagen, ihr habt eine nette Spielstätte gefunden. Schick, aber leider viel zu kleine Kaffeetassen.

Somit schließe ich für heute ab und hoffe im nächsten Bericht ein etwas besseres Ergebnis kundgeben zu dürfen. Auch wenn es bloß ein Punkt oder wenigstens ein/zwei Sätze mehr sind. Gruß an Heiko und seine Head Hunters. War nett mal wieder bei euch reingeschaut zu haben und wir sehen uns spätestens in Eversen. Bis dahin…allen eine schöne Woche und viel Spaß…..

 

 

Spielbericht vom 15.11.2014

All Star Team gegen Jekyll and Hyde´z

 

Ohne unseren Capitano spielten wir am vergangenen Samstag gegen die Mannschaft Jekyll and Hyde´z aus Fallingbostel. Dass es kein leichtes Spiel wird, war uns allen schon im Vorfeld bewusst. Was aber letztendlich dabei rauskam, naja lest selbst.

Bei uns gingen der Boss, Peter, Biff und meiner Einer an den Start. Enrico machte Ersatzmann. Bei den Fallingbostelern spielten Peter, Mike, Axel und Jörg.

Die Namen sagen einem doch schon alles. Da brauche ich auch gar nicht ins Detail gehen, wie die einzelnen Spiele und Sätze ausgegangen sind. Das werde ich auch heut nicht machen, um mir den Schmerz zu ersparen. Im Großen und Ganzen war es ein sehr gutes Spiel. Es sind reichlich hohe Würfe dabei gewesen (Peter Bargfrede hat uns sogar gezeigt, dass er den 170 Check beherrscht, Respekt)  und es ist ja nicht so, dass wir nicht die Chance auf Punkte gehabt hätten. Nur leider hat sie keiner, außer Peter der ja die einzigen 3 Punkte geholt hat, genutzt. Es grenzte schon an eine Art Arbeitsverweigerung unsererseits. Auch wenn Enrico und ich wenigstens unser Satzverhältnis ein klitzekleines Bisschen aufbessern konnten (12:37), hat es eben nicht gereicht.  Die Fallingbostler sind nun einmal besser. Letztendlich sind sie ja auch nicht umsonst so lange in der Bezirksliga aktiv. Wir geben hier ja nur ein Gastspiel ab. Dessen sind wir uns bewusst, aber gekämpft haben wir trotzdem. Und das werden wir auch weiterhin machen. Nun haben wir das wohl schlechteste Ergebnis unseres Daseins zu verbuchen. Eine 3:17 Niederlage liegt einem schwer im Magen. Trotz alledem hatten wir Spaß….man kann es ja auch mit Humor nehmen. Eine Nachhilfestunde in Sachen Dartspiel. Wir nehmen es hin, schlucken es runter und am Wochenende schauen wir dann mal bei den Head Hunters in Hermannsburg rein. Mal sehen, was wir dort noch lernen können. Bis dahin werden Wunden geleckt, Pfeile geworfen und trainiert. Noch so ein Niederschmetterndes Ergebnis vertragen meine Nerven nämlich nicht. Und da unser Capitano auch am kommenden Wochenende mit glorreicher Abwesenheit glänzen will, muss ich wohl meine Nerven noch ein wenig stärken.

Somit wünsche ich euch allen eine schöne Woche, bleibt froh und munter. Bis dahin………..

 

 

Spielbericht vom 08.11.2014                           

Die Kellerkinder gegen All Star Team

Am gestrigen Abend machten wir uns auf den Weg nach Eschede zu den Kellerkindernum die Rückrunde in der Bezirksliga anzutreten.

Olsen, der Boss, Enrico, Motte, Peter und meiner Einer waren bereit den Kampf gegen die Kellerkinder anzutreten.

Diese starteten mit Bacardi2308, Ulli, Ohle und Pupi. Etwas später kam noch Stefan dazu.

Nach dem auspielen gingen bei uns Olsen, Enrico, Peter und ich an den Start. Nun denn…mögen die Spiele beginnen.

Im ersten Doppel trafen Olsen und ich auf Bacardi und Ulli. Nachdem ich den ersten Satz noch gut gespielt nach Hause holte,

musste sich Olsen leider mit mir durch die letzten beiden Sätze schleppen und wir verloren 2:1.

Ohle und Pupi hingegen holten sich gegen Enrico und Peter einen souveränen 2:0 Sieg. Schon lagen wir 2 Punkte zurück.

Mein erstes Einzel trat ich gegen Bacardi an. Nach einem harten Kampf erspielte sich Bacardi im dritten Satz den 2:1 Sieg.

Währenddessen ließ sich Olsen von Uli eine 2:0 Niederlage verpassen.

Enrico hatte Ohle als ersten Gegner. Dieser holte sich den ersten Satz,

aber Enrico gab nicht auf und erspielte sich den zweiten Satz um dann am Ende den dritten Satz,

und somit unseren ersten Punkt, nach Hause zu holen.

Peter musste sich leider gegen Pupi 2:0 geschlagen geben.

Ich traf als nächstes auf Uli. Und leider hat mein Kampfgeist nicht ausgereicht mir den Punkt zu holen.

Im dritten Satz musste ich mich 2:1 geschlagen geben.

Olsen hingegen holte sich seinen Punkt gegen Bacardi im dritten Satz und wir hatten Punkt Nummer zwei.

Peter holte sich einen souveränen 0:2 Sieg bei Ohle ab und leider verlor Enrico gegen Pupi ebenfalls 2:0.

Aber wir hatten nach der ersten Hälfte immerhin 3 Punkte geholt.

Wir wechselten zu Halbzeit aus. Olsen und ich überließen dem Boss und Motte das Feld. Auf das sie es besser machten.

Leider klappte das im Doppel nicht gleich. Sie mussten sich 2:0 gegen Ohle und Pupi geschlagen geben.

Peter und Enrico verloren den ersten Satz gegen Bacardi und Uli.

Im zweiten Satz zeigte Enrico, dass Ausdauer und manchmal auch Geduld von Vorteil sein kann.

Obwohl er weit hinter den anderen dreien zurück lag, erspielte er sich ein Finish,

welches er dann auch mit einem Bull´s Eye Check beendete. Respekt, gut gemacht.

Schade nur, dass es nicht auch für den dritten Satz gereicht hat. Das Spiel endete 2:1 für die Kellerkinder.

Somit stand es bereits 9:3 gegen uns.

Bacardi gewann das Einzel gegen Peter 2:0. Enrico erkämpfte sich einen weiteren Punkt und gewann 1:2 gegen Uli.

Der vierte Punkt. Den fünften Punkt für unser Konto, holte sich der Boss bei Ohle ab. Kurz und bündig 0:2.

Allerdings musste Motte sich 2:0 gegen Pupi geschlagen geben, ebenso Enrico gegen Bacardi.

Peter hingegen erspielte uns Punkt Nummer sechs gegen Ulli mit einem 1:2 Sieg.

Nun wechselten die Kellerkinder den Ohle gegen Stefan aus. Somit hatte Motte ihr letztes Spiel gegen Stefan.

Obwohl sie im ersten Satz noch zurücklag und diesen abgeben musste, erkämpfte sie sich einen 1:2 Sieg.

Der Boss allerdings musste sich am Ende noch gegen Pupi 2:0 geschlagen geben.

Somit hatten wir unser Standard-Ergebnis vom 13:7 erreicht.

Mit der Ausnahme im Spiel gegen die Head Hunters haben wir ein souveränes Ergebnis von 13:7.

Und obwohl unsere Chancen gar nicht soooo schlecht waren ein besseres Ergebnis zu erreichen,

denke ich haben wir uns bis jetzt tapfer geschlagen.

Die meisten Spiele scheiterten nicht daran, das wir Punktemäßig unterlegen waren,

sondern das wir einfach nicht unser Doppel zum ausmachen treffen.

Da liegt nun mal der Hund bei uns begraben. Aber, wir arbeiten dran.

Hauptsache ist, wir verlieren nicht zu null, kämpfen hart um jeden Punkt und wir werden definitiv unseren Spaß haben.

Die Kellerkinder sind ein guter Trupp mit dem man seinen Spaß haben kann.

War nett euch mal wieder einen Besuch abstatten zu dürfen. Und wer weiß schon, was in den nächsten Jahren noch so passiert.

Bestimmt werden wir uns wiedersehen, und das nicht nur in der Pokalrunde oder auf der Ligaehrung.

Wie gesagt, Dank an die Kellerkinder für den netten und spaßigen Abend.

Somit schließe ich für heute. Wünsche euch allen eine tolle Woche. Bis dahin……………….

 

 

Spielbericht vom 25.10.2014                            

Taverne Tiger´s : All Star Team

Samstagabend, auf geht´s nach Fallingbostel.

Mit meinen Jungs im Rucksack machte ich mich auf den Weg, alten Bekannten mal wieder die Hand zu reichen.

Vor unserem Spiel, spielten die Jekyll and Hyde´z gegen die Heidegeister unseren nächsten Gegner in der Pokalrunde aus.

War ja auch für uns interessant das im Vorfeld mitzubekommen.

Um 19:30 Uhr begannen wir wie folgt:

Bei den Tigers starteten Sir John, Bonzai, Cowboy und Speedy. Alex und Metty machten Ersatz.

Bei uns gingen Olsen, der Boss, Biff und Peter an den Start. Ich beobachtete meine Jungs von der Bank aus.

Da bei uns zwei berufsbedingt ausfielen (Enrico und Motte) und der Jens sich an der Schulter verletzt hat,

blieb ich allein auf der Bank.

Aber, ich finde unsere Startformation gegen so einen Gegner nicht verkehrt. Nun denn…mögen die Spiele beginnen.

Das taten sie auch mit den ersten Doppeln. Sir John und Bonzai trafen auf Olsen und dem Boss.

Trotz des fehlenden Trainings holte Olsen den Punkt mit einem 0:2 Sieg.

Cowboy und Speedy liessen Biff und Peter kaum eine Chance und gewannen 2:0.

Speedy liess es sich ja auch nicht nehmen, gleich zweimal 180 zu werfen. Nix verlernt der Bursche.

Somit stand es 1:1 und die ersten Einzel konnten beginnen.

Sir John und Olsen kämpften hart um den Punkt. Dennoch konnte Olsen sich den Punkt im dritten Satz holen.

Der Boss musste leider eine 2:0 Niederlage gegen Bonzai hinnehmen.

Ebenso wie Biff gegen Cowboy und auch Peter musste sich gegen Speedy 2:0 geschlagen geben. Trotz Gegenwehr.

Im zweiten Block holte sich der Boss einen Punkt gegen Sir John. Souverän in zwei Sätzen.

Olsen holte sich den ersten Satz gegen Bonzai, gab den zweiten ab und ergatterte sich den Punkt im dritten.

Tja, was Ausdauer betrifft haben wir ja schon viel bewiesen. Manchmal zahlt sie sich aus.

Cowboy und Speedy waren da nicht so solidarisch.

Beide holten sich ihren Punkt gegen Peter und Biff mit einem 2:0.

Somit war die erste Hälfte geschafft und es stand 6:4 für die Tiger´s.

Wir wechselten aus. Peter ging raus und ich dafür rein. Bei den Tiger´s wechselten Sir John gegen Alex.

Somit spielten Biff und ich gegen Alex und Bonzai.

Und was soll ich sagen, eigentlich reißen Biff und ich selten etwas im Doppel.

Aber diesmal hat Biff sich total verausgabt und gezeigt, daß doch noch was in ihm steckt.

Fast ohne Gegenwehr holte sich Biff beide Sätze. Ich war nur dafür da nicht zu blocken, was nicht mal schwierig war.

Den zweiten Satz eröffnete er mit 180 (Jaaa..Speedy, auch wir können das…manchmal 😉 ) Respekt, Biff….Respekt.

Olsen und der Boss nahmen eine 2:0 Niederlage gegen Speedy und Cowboy entgegen.

Somit starteten die letzten 8 Einzelspiele. Es stand 7:5 und es gab doch noch eine Chance für uns.

Leider musste ich eine 2:0 Niederlage gegen Alex einstecken und Biff, wohl noch erschöpft vom Doppel, gegen Metty.

Speedy und Cowboy holten sich jeweils einen Punkt gegen Olsen und dem Boss.

In den letzten 4 Einzelspielen gaben Biff und ich unsere Punkte ab

und Olsen und der Boss nahmen die letzten beiden mit nach Hause.

Endstand 13:7 für die Taverne Tiger´s.

Das es für uns in der Bezirksliga nicht leicht wird, wussten wir von Anfang an.

Dort spielen die Gegner meist schon seit Jahren. Aber ich finde bislang haben wir uns gut und tapfer geschlagen.

Es hätte auch anders ausgehen können. Woran genau es liegt? Keine Ahnung.

Ich mag die Leute aber eines muss ich hier noch los werden. Das mit dem defekten Gerät ist, so wie ich finde, ein No Go.

Wie kann es angehen, das so ein Gerät in der Liga benutzt wird?!

Es zählt nicht richtig, hängt sich auf. So etwas haben die Tiger´s doch gar nicht nötig. Jungs, daran müsst ihr arbeiten.

Ansonsten fand ich den Abend, trotz der Niederlage, super.

Ärgerlich verloren, teilweise hätten, zumindest meine Jungs, sie in die Tasche stecken müssen.

Aber…auch ich kann nicht immer alles haben. Aber meinen Spass, den habe ich immer.

Auch wenn ich mich über mich selber am meisten ärgere. Das ist ja meine Sache.

Ansonsten kann ich nur sagen: Knappe Sätze, gute Spiele, teilweise super Würfe. Ich freue mich auf das Rückspiel.

Nächsten Samstag empfange wir dann Jekyll and Hyde´z als Gegner in der Pokalrunde.

Somit steht dann wohl Double in/Double out auf dem Trainingsplan. Bis dahin….wünsch ich euch allen eine schöne Woche

 

 

Spielbericht vom 18.10.2014                             

Bergener Bandit´s gegen All Star Team

Gestern Abend gegen 18 Uhr sammelte ich mit Motte zusammen unsere Jungs zusammen.

Ohne unseren Kapitän, der seiner familiären Pflicht nachkommen musste, machten wir uns auf den Weg nach Bergen.

Auch auf Jens, der arbeiten musste, und auf Peter, der mit den Black Bull´s gegen den Abstieg kämpfte,

musste wir verzichten. Aber wir waren fünf und das reicht zum Spielen.

Also traten wir wie folgt gegen die Bandit´s an: Enrico, ich, Biff und der Boss. Motte machte Ersatz.

Bei den Bandit´s gingen Marc, Frankie, Olli und Jens an den Start. Markus wartete dort auf der Bank.

 

Zwar haben die Bandit´s jetzt Gott sei Dank ein zweites Gerät stehen,

aber wegen der eingeschränkten Räumlichkeiten spielten wir die Doppel nacheinander und nicht zeitgleich.

Enrico und ich spielten also das erste Doppel gegen Marc und Frankie. Der Erste Satz ging auch souverän nach Bergen.

Was wohl den Kampfgeist bei Enrico weckte, der den zweiten dann nach Hause holte.

Davon angesteckt konnte ich den dritten Satz ebenfalls für uns gutschreiben lassen.

Biff und der Boss waren gegen Olli und Jens etwas konsequenter und gewannen 0:2. Somit hatten wir schon 2 Punkte.

Die ersten Einzelspiele begannen. Enrico unterlag Marc 2:0 währendem ich einen 0:2 Sieg gegen Frankie einfuhr.

Biff verlor im dritten Satz gegen Olli und der Boss gewann den dritten gegen Jens.

Dann kamen zwei Niederlagen für uns. Enrico verlor gegen Frankie und ich gegen Marc. Beide Spiele endeten 2:0.

Auch Biff musste sich 2:0 gegen Jens geschlagen geben,

aber der Boss holte zur Halbzeit den Ausgleichspunkt mit einem 1:2 Sieg gegen Olli. Somit stand es 5:5 zu Halbzeit.

Wir wechselten aus. Enrico ging raus und Motte kam zum Einsatz.

 

Biff und der Boss holten sich einen 0:2 Sieg gegen Marc und Frankie.

Motte und ich mussten uns im dritten Satz gegen Olli und Jens 2:1 geschlagen geben.

Somit stand es 6:6 und die letzten Einzel begannen.

Bei den Bandit´s räumte dann Frankie das Feld und Markus kam zum Einsatz.

Dieser durfte sich dann auch gleich eine 0:2 Niederlage gegen Biff abholen.

Währen der Boss dem Marc im dritten Satz unterlegen war.

Motte und ich verloren jeweils 2:0 und 2:1 gegen Jens und Olli.

Ebenso Biff und der Boss gegen Marc und Markus.

Naja, und die letzten zwei Punkte bekamen die Bandit´s dann nochmal von Motte und mir.

Endstand 13:7 für die Bandit´s.

Wie in den vergangenen Spielen gegen die Bandit´s auch, war es wie immer spannend und sehr knapp.

Die erste Hälfte haben wir uns noch recht tapfer geschlagen,

aber in der zweiten witterten sie unsere Schwäche und kamen auf Hochtouren. Nicht immer waren die Spiele resolut.

Die meisten waren einfach nur knapp. Nur nicht knapp genug für uns.

Aber davon lassen wir uns ja nicht runterziehen. Im Gegenteil.

Auch ohne unseren Capitano haben wir uns wacker geschlagen. Es hätte schlimmer ausgehen können.

Allerdings auch besser. Nun denn, der Abend hat Spaß gemacht und ich freue mich auf das Rückspiel.

Bei dem ich hoffentlich alle meine Mannschaftskameraden/innen dabei hab.

Auch wenn ich weiß das nicht immer alle dabei sein können, wäre es doch mal schön alle dabei zu haben.

Denn letztendlich gilt auch beim Dartsport: Nur gemeinsam sind wir stark!

In diesem Sinne schließe ich für heute. Ich wünsche allen eine gute Woche, gute Laune und weiterhing Gut Darts.

 

 

Spielbericht vom 11.10.2014                                 

All Star Team gegen die Head Hunter´s

Wieder mal einen Samstagabend mit Darten vollbracht. Diesmal hatten wir die Hermannsburger Head Hunter´s zu Gast.

Nun ja, wir wussten ja, dass es nicht leicht wird in der Bezirksliga.

Aber wenigsten nette Leute zu Besuch in unserer Kaschemme.

Obwohl ich die leichte Ahnung hab, dass sie sich sehr vom Kinderfernsehen beeinflussen lassen.

Nun denn….auf geht´s. Das Spiel beginnt.

Wir gingen mit Biff, mir, dem Boss und Peter an den Start.

Jens glänzte mit Abwesenheit (er hat bestimmt ne gute Ausrede) und Motte musste mal wieder arbeiten.

Somit war dem Olsen seine Dauerkarte auf der Ersatzbank gestrichen.

Aber er dufte ja die erste Hälfte zusammen mit Enrico sitzen.

Bei den Head Hunter´s gingen Thaddäus, Drecksackblase, Sponge Bob und Garry an den Start.

Patrick machte es sich derweilen unter seinem Seestern gemütlich.

 

Im ersten Doppel trafen Biff und ich auf Thaddäus und Drecksackblase.

Fast widerstandslos haben sich die beiden dann auch den Punkt in einem 0:2 Sieg geholt.

Nebenan schlugen Peter und der Boss den Sponge Bob und Garry mit 2:0.

So begannen die Einzelspiele mit dem Stand von 1:1.

 

Ich durfte mir dann eine 0:2 Klatsche von Drecksackblase abholen.

Unterdessen erkämpfte sich Biff nebenan einen 2:1 Sieg gegen Thaddäus.

Der Boss holte sich einen souveränen 2:0 Sieg von Gary ab.

Peter unterlag dem Sponge Bob im dritten Satz 1:2.

In der nächsten Runde unterlagen Biff und ich dem Gegner jeweils 0:2.

Dafür holten Peter und der Boss die Punkte zum Ausgleich.

Der Boss konsequent mit 2:0 und Peter kämpfte sich durch den dritten Satz.

Somit stand es zur Halbzeit 5:5. Ich finde, nicht schlecht.

 

Biff und ich überließen dann dem Olsen und Enrico die Möglichkeit, es besser zu machen als wir.

Olsen muss ja nicht immer bequem in der Ecke sitzen, kann ja auch mal was tun.

Für sein Geld, was er eh nicht erhält.

Somit starteten die beiden auch gleich im Doppel gegen Sponge Bob und Gary. Das Spiel endete 0:2.

Der Boss und Peter erkämpften sich gegen Thaddäus und Drecksackblase einen dritten Satz,

den sie leider nicht nach Hause bringen konnten. Somit hatten die Head Hunter´s sich 2 Punkte Vorsprung ergattert.

In ihren ersten Einzelspielen unterlagen Olsen und Enrico dem Gary und dem Sponge Bob jeweils 0:2.

Peter erging es gegen Drecksackblase nicht besser und auch

der Boss musste sich im dritten Satz gegen Thaddäus geschlagen geben.

Die letzten vier Einzel gingen nicht besser für uns aus. Obwohl sich Olsen gegen Sponge Bob im dritten Satz durchsetzen konnte,

unterlagen wir den Head Hunter´s mit 6:14.

Soweit ich es in Erinnerung habe, halten sich die Head Hunter´s schon ein paar Jahre in der Bezirksliga.

Für einen Ligen Springer wie wir es sind, also kein leichter Gegner. Aber das ist uns ja bewusst.

Und kampflos, mich jetzt mal aussen vor gehalten, hat keiner von uns verloren.

Aber ich fand es schön die Leute wieder zu sehen. Sonst sieht man sich ja höchstens 2 mal im Jahr auf der Ehrung.

Obwohl ich gestern Abend doch in meiner Meinung, dass Kinderfernsehen prägend sein kann, bestätigt wurde.

Somit schließe ich für heute. Ich wünsche euch allen eine schöne Woche.

Viel Erfolg am kommenden Wochenende. Bis dahin………………………..

 

 

Spielbericht vom 20.09.2014    

Jekyll & Hyde´z gegen All Star Team

 

Am frühen Samstagabend machte ich mich mit meinen Jungs auf nach Fallingbostel.

Motte musste ja leider arbeiten und somit war ich mal wieder allein mit den Herren der Schöpfung unterwegs.

Ich wusste ja, das es in der Bezirksliga nicht leicht werden würde für uns,

aber mit Olsen, Biff und dem Boss im Schlepptau rechnete ich mir doch ein klitzekleine Wahrscheinlichkeit aus,

wenigstens nicht mit null Punkten nach Hause zu fahren.

Jens fehlt ja noch ein wenig Spielerfahrung und ich rechnete nicht mal wirklich damit in die Nähe eines Doppels zu kommen.

Was ich zuerst nicht wusste war, dass wir ja schon mit 6 Punkten im Koffer nach Fallingbostel gefahren sind.

Jekyll & Hyde´z fehlte ein Spieler. Somit fielen ja 2 Doppel und 4 Einzel zu unseren Gunsten aus.

Im Vorfeld wurde schon abgesprochen, dass Mike seine Spiele vorzieht, da er früher los musste.

Eigentlich ein guter Vorsprung. Eigentlich.

Aber so wie der Abend tatsächlich verlaufen ist, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.

Wir trafen auch pünktlich ein und spielten den Highscore aus.

Dieser ergab folgende Reihenfolge: der Boss, ich, Biff und Olsen. Jens hielt die Ersatzbank fest.

Bei den Gegnern traten Peter, Mike und Axel an.

Der Boss und ich spielten das erste Doppel gegen Peter und Mike und mussten auch gleich eine 2:0 Niederlage hinnehmen.

Biff und Olsen machten es uns im Anschluss auch gleich nach. Somit begannen dann auch gleich die Einzelspiele.

Da Mike darum gebeten hatte seine Spiele vorzuziehen ging es, meiner Meinung nach, ein wenig durcheinander weiter.

Normalerweise spielen wir ja immer brav parallel hintereinander.

Da aber ein Spieler fehlte und einer vorzog….artete das Darten fast in Arbeit aus. Ich hatte den Überblick verloren.

Gott sei Dank wird man ja aufgerufen wenn man spielen soll.

Somit ist es jetzt auch nicht wirklich einfach für mich, die Spiele einzelnd und im Detail wieder zu geben.

Fakt ist, trotz der 6 Punkte Vorsprung konnte Olsen als Einziger noch einen Punkt im letzten Spiel gegen Axel ergattern.

Ebenfalls Fakt ist, wir haben gerade mal 7 Sätze für uns gut geschrieben.

Und, für mich der übelste Fakt, es ist nicht mal so gewesen das wir nicht hätten besser abschneiden können.

Sogar Jens, der ja noch nicht wirkliche Spielerfahrung hat (was wohl auch sein Vorteil sein mag)

hat einen Satz gegen Mike gewonnen.

Ich, die ja nicht mal daran gedacht hätte überhaupt in Doppel Nähe zu kommen,

ist geduldig genug mit 200 Punkten Vorsprung zu warten das der Gegner ausmacht.

Es war nicht so das wir Punktetechnisch nicht mithalten konnten.

Aber was nützen einem die hohen Würfe, wenn der eine Pfeil zum ausmachen nicht dabei ist.

Nach nur knapp 2 Stunden Spielzeit stand das Ergebnis von 13:7 für Jekyll & Hyde’z fest.

Ich muss mir eingestehen, auch ein verdienter Sieg. Wir haben verschenkt.

Einige von uns waren am mosern, weil sie wissen das sie es besser können.

Andere überrascht überhaupt so weit runtergekommen zu sein.

Wieder andere haben gedacht: Mensch, das hätt ich packen müssen.

Irgendwie ein kaum zu erklärendes Phänomen.

Aus meiner Sicht, und für mich persönlich geschrieben, denke ich es lag daran das ich wusste,

noch nie in meiner gesamten Dartlaufbahn gegen einer der Herren von Jekyll & Hyde´z gewonnen zu haben.

Dart ist auch eine Kopfsache. Meine ich.

Für mich persönlich kann ich nur sagen, ich hätte nicht damit gerechnet überhaupt in Doppel Nähe zu kommen.

Ein persönlicher Fortschritt für mich.

Und vielleicht ist der ja noch ausbaufähig und ich kann meinen Kopf mal ausschalten

und doch gegen einen von den Herren zu mindestens einen Satz gewinnen.

Nun denn, obwohl wir relativ schnell durch waren, mussten wir auf den Spielberichtsbogen warten.

 

Axel muss da wohl noch ein klein wenig üben.

Olsen, der ja seine eh so geringe Freizeit dafür opfert die Berichte auszuwerten,

bestand auf einen Ordnungsgemäß ausgefüllten Bericht. Und ich denke, Olsen hatte Recht.

Also, hiermit eine Bitte an euch, füllt sie vollständig aus. Für euch 5 min Arbeit, für Olsen Stundenersparnis.

Und, der arme hat es ja eh nicht wirklich leicht.

Immerhin muss er mich nebenbei auch noch ertragen 😉

somit schließe ich für heute und wünsche allen eine schöne Woche.

Viel Erfolg weiterhin und lasst es euch gut gehen. Bis denn dann…..

 

 

 

 

Spielbericht vom 13.09.2014
All Star Team gegen Die Kellerkinder

Juhuuu…..am Samstag Abend begann auch für uns der Saisonstart. Erstes Spiel in der Bezirksliga.

Erster Gegner: die Kellerkinder aus Eschede.

Ein netter, lustiger Trupp…somit war zumindest der Spaßfaktor garantiert.

Vielleicht auch ein Sieg ?? Wer weiß…

 

Bei uns traten der Boss, Motte, Biff und Olsen als erstes an.

Jens, unser „Frischling“ und ich machten den Ersatz.

Enrico und Peter waren krankheitsbedingt abwesend.

Die Kellerkinder trafen mit Uli, Bacardi, Ohle und Pupi an.

Nach dem warm werfen ging es um 19 Uhr mit dem ersten Doppel los.

 

Der Boss und Motte hatten Ulli und Bacardi als ersten Gegner.

Trotz guter Würfe und relativ sicherem Spiel mussten sie sich 0:2 geschlagen geben.

Biff und Olsen spielten gegen Ohle und Pupi, Obwohl Olsen ein wenig hinter Biff hing,

holte er noch auf und somit konnte Biff den ersten Satz nach Hause holen.

Allerdings klappte das im zweiten und leider auch im dritten Satz nicht so gut.

Somit endete das Spiel 1:2 für Eschede. Was also deren 0:2 Führung bedeutete.

Der Boss holte sich dann im ersten Einzel einen souveränen 2:0 Sieg gegen Ulli.

Nicht ganz so souverän, aber dafür Ausdauernd, holte sich Motte ebenfalls einen 2:0 Sieg gegen Bacardi.

Biff holte sich den ersten Satz noch sicher gegen Ohle,

musste den zweiten abgeben um dann im dritten Satz den Punkt zu holen. 2:1 Sieg.

Olsen hingegen nahm eine 0:2 Niederlage gegen Pupi hin.

Der Boss machte gegen Bacardi erfolgreich da weiter wo er bei Ulli aufgehört hatte und gewann 2:0.

Motte allerdings musste sich 0:2 gegen Ulli geschlagen geben.

Biff spielte siegreich einen Dreisatz gegen Pupi und auch Olsen kämpfte nun ein bisserl mehr gegen Ohle,

leider nicht genug um zu gewinnen. 1:2.

Somit waren die ersten Einzel bestritten und es stand 5:5. Unentschieden, ausbaufähig.

 

Wir wechselten aus. Für Motte kam Jens und ich löste Olsen ab.

 

Der Boss und Jens traten dann gegen Ohle und Pupi an.

Beide haben hart gekämpft aber trotzdem 0:2 verloren.

Biff und ich erspielten uns einen 2:0 Sieg. Somit stand es 6:6….immer noch unentschieden.

Der Boss spielte gegen Pupi und musste sich 0:2 geschlagen geben.

Jens holte sich in seinem ersten Einzel in der Liga den ersten Satz gegen Ohle,
aber leider reichte es nicht aus und er musste sich doch 1:2 geschlagen geben.
Nachdem Biff sich einen 2:0 Sieg gegen Bacardi holte musste ich mich 0:2 gegen Ulli geschlagen geben.
Somit hatten die Kellerkinder einen geringen Vorsprung.
Als hätten wir im Vorfeld schon aufgegeben holten sie sich auch noch die letzten 4 möglichen Punkte.
Somit stand es am Ende 7:13 für die Kellerkinder.
Nun denn…Bezirksliga ist ja auch nicht einfach. Hat ja keiner gesagt.
Und trotzdem waren die Spiele sehr knapp. Für uns wohl nicht knapp genug.
Aber das gehört auch dazu. Die Rundenzahlen in den vereinzelten Sätzen sprachen für sich.
Mal zum positiven, mal etwas weniger positiv. Eher ausdauernd.
Aber am Ende kann es nur einen Gewinner geben. Und das waren die Kellerkinder.
Fair gekämpft und gut gespielt. Eben einfach besser gewesen.
Und wenn man nicht wirklich bei der Sache sein kann, Dart spielt sich ja auch im Kopf ab,
dann muss man auch eine Niederlage einstecken.
Letztendlich kann ich nur dazu sagen: Kellerkinder, ihr wart Klasse…..aber die Saison hat ja auch erst begonnen.
Wer weiß was noch alles passieren kann….bis zum Rückspiel. Auf jeden Fall war es ein netter, gemütlicher Abend.
Somit schließe ich bis zum nächsten Mal….gehabt euch Wohl…eine schöne Restwoche noch…….